Gitarre nach Noten spielen · 1

Lektion 4

Noten: d - e - f

Die Note d ist unter der ersten Notenlinie.
Die Note e ist auf der ersten Notenlinie.
Die Note f ist im ersten Zwischenraum.

Die Töne d, e und f auf der 4. Saite:

Metrum, Takt und Rhythmus

  • Das Metrum ist die gleichmässige, zeitliche Abfolge von Tönen ohne Betonungen (Puls).
  • Der Takt bringt sozusagen die Betonung. Grundsätzlich wird immer die Note nach dem Taktstrich betont.
    Betonungszeichen: >
  • Der Rhythmus ist die zeitliche Abfolge von kurzen und langen Tönen auf Basis des Metrums und der Taktstruktur.

Metrische Taktbetonung

Im 4/4 Takt ist die metrische Betonung auf dem ersten Schlag betont, auf dem zweiten Schlag unbetont, auf dem dritten Schlag, in der Mitte, etwas weniger betont und auf dem vierten Schlag wieder unbetont.

Im 3/4-Takt ist der erste Schlag betont und der zweite und dritte Schlag unbetont.

Wenn die metrische Taktbetonung eingehalten wird, klingt Musik langweilig und »schülerhaft«. Dennoch soll am Anfang wenn Noten umgesetzt werden, diese Struktur angewandt und auf keinen Fall auf den »Kopf« gestellt werden.
Das heißt im Umkehrschluss, kein Ton sollte lauter klingen als der erste Schlag, außer es wird zum Beispiel mit einem Betonungszeichen gefordert.

Auftaktbetonung

Ein Auftakt ist grundsätzlich unbetont und kann kurz oder lang sein aber nicht vollständig.

Lektion 4

▶  Übungen 1 - 4

▶  Übungen 5 - 6