Celtic Tunes

 

Celtic Tunes sind keltische Melodien die, vor allem durch den bretonischen Harfenisten Alan Stivell, in den 70-ger Jahren wiederentdeckt und dann in ganz Europa bekannt wurden.


 

Brian Boru's March als Trauermarsch und Jig (Gitarrentrio)

 

 

Celtic Tunes 1
 ·  Brian Boru's March
 ·  Toutouig
 ·  Inisheer
 ·  Planxty Irvin

Celtic Tunes 1

Traditional / René Senn

Celtic Tunes 1Instrumentalstücke für Gitarre solo, 2 Gitarren oder Melodieinstrument und Gitarre

Brian Boru's March

kann in zwei unterschiedlichen Versionen gespielt werden: langsam als Trauermarsch im 3/4-Takt und schnell als Jig im 6/8 Takt
Nach Möglichkeit können Melodie- und Perkussionsinstrumente, zur Gitarre solo oder zum Gitarrenduo, hinzugefügt und die einzelnen Teile wiederholt werden.

Toutouig

ist ein bretonisches Wiegenlied. Es ist spirituell und mit einem freien Tempo - Tempo rubato - zu spielen.

Inisheer

Der Melodie von Inisheer liegt die pentatonische Skala zugrunde. Das Stück wird im Swing feel gespielt.

Planxty Irvin

Turlough O'Carolan (1670-1738) lebte in Irland als Harfenspieler und Komponist. Seine Musik ist von der italienischen Barockmusik beeinflusst. Viele seiner Stücke widmete er seinen jeweiligen Gastgebern. Planxty ist eine Wortschöpfung von O'Carolan und wahrscheinlich die Bezeichnung für einen Lobgesang: "Lobgesang für Irvin"

 

Das folgende PDF-Dokument zeigt: Brian Boru March / A-Teil.
Celtic Tunes 1 kann im Online-Noten-Verlag bestellt werden.

(PopUp-Fenster / Demo)

 

Die Bearbeitungen für Gitarre sind auch als pädagogisches Konzept gedacht:

Melodie
Zuerst wird die Melodie nach Gehör, oder mit Noten / Tabulaturen gelernt.

Begleitung
Die Begleitung wird mit Grundakkorden und einfachen Anschlagsmuster begleitet. (Es können auch eigene Anschlagsmuster verwendet werden.)

Gitarren-Duo / Zusammenspiel
Das Ziel ist Melodie und Begleitung wie notiert zusammen zu spielen. Hierzu sind die Midi-Files sehr hilfreich. Darüber hinaus können die Melodien verziert und die Begleitungen improvisiert werden.
Das Zusammenspiel kann auch mit verschiedenen Melodieinstrumenten erfolgen: Streichinstrumente, Blasinstrumente, Hackbrett, Harfe usw.  

Gitarre solo
Die Fingersätze der Melodie wird, soweit es möglich ist, in den Solo-Versionen beibehalten. Die Mittelstimmen können zuerst weggelassen und später ergänzt werden.
Verzierungen werden den technischen Möglichkeiten des Spielers angepasst. Hierzu muss gegebenenfalls der ursprüngliche Fingersatz verändert werden.